Refugee Start up! Du möchtest dein eigenes Geschäft gründen?

Unsere Teilnehmer machen es vor:

Imad Eddin

Imad Eddin

Import und Export

Ich bin Maschinenbauingenieur und komme aus Syrien. Dort hatte ich eine große Metallwerkstatt. Unsere Hauptdienstleistung war die Fertigung von Maschinen nach Maß. Aus dem Ausland haben wir Maschinen importiert, die wir für unsere Kunden in Syrien angepasst und verkauft haben. Zusätzlich haben wir passende Formen für die Maschinen hergestellt.

Erfahren Sie mehr>>

Mohammad Dmerieh & Soltan Azad

Mohammad Dmerieh & Soltan Azad

Süßwarenfabrik 

In Syrien waren wir vor Kriegsbeginn dabei, uns selbstständig zu machen. Wir waren in einer Süßwarenfabrik angestellt. Die Süßwaren exportierten wir auch nach Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien. Leider wurde die Produktionsstätte durch den Krieg zerstört und wir mußten den Plan, uns selbständig zu machen, aufgeben...

Erfahren Sie mehr>>

Ehssan Abdul Khalek

Ehssan Abdul Khalek

Supermarkt 

In Syrien habe ich einen Supermarkt geführt. Der Verkauf von Obst, Gemüse und Fleisch ist mir daher nicht fremd. In Deutschland möchte ich mir mit der Eröffnung eines Supermarkts eine neue Existenz aufbauen.

Erfahren Sie mehr>>

Jihad Al-Jabor

Jihad Al-Jabor

Orientalischer Imbiss

In Libyen habe ich 2 Restaurants erfolgreich geführt. Als sich die Situation dort verschlechterte, musste ich mit meiner Frau und unseren 9 Kindern fliehen. Um meinen Kindern etwas bieten zu können, möchte ich so schnell wie möglich in Arbeit kommen. Die Erfahrungen aus meiner Heimat will ich in Deutschland nutzen und meine erfolgreichen Restaurants hier neu aufzubauen. Eine kleine Imbissbude ist für mich ein realistisches Ziel, um auf dem Markt Fuss zu fassen. Mit den Gewinnen möchte ich dann später ein Restaurant eröffnen.

Erfahren Sie mehr>>

Hassan Al Mohamad

Syrische Bäckerei

Ich möchte eine Bäckerei zur Produktion von syrischem Brot eröffnen. Es gibt so viele Geflüchtete Syrer in Deutschland, die sich nach gutem syrischen Brot sehnen.

Dabei möchte ich besonders Notunterkünfte mit frischem Brot versorgen. Ein Teil meiner Gewinne möchte ich gemeinnützigen Organisationen spenden. Wie zum Beispiel solchen, die sich um Kriegsopfer kümmern.

Erfahren Sie mehr>>

Ahmad Abdulkader

Ahmad Abdulkader

Veganer Imbiss

Berlin ist die Veganmetropole Deutschlands. Da unsere heimischen Gerichte sehr veganlastig sind, besonders unser Exportschlager Falafel, möchte ich eine rein vegane Imbissbude eröffnen. Mit ausgefallenen und traditionellen Zutaten und Soßen möchte ich meine Kunden begeistern. Vegan ist gesund und lecker!

Erfahren Sie mehr>>

 

Die Berliner Wirtschaft finanziert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Geflüchteten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. LOK.STARTupCAMP wurde aus einer Vielzahl eingereichter Projektideen als eines der wirtschaftsgeförderten Bildungsprojekte ausgewählt.

Besuchen Sie uns auch auf